Online-Exposé

Charmantes Jugendstilhaus mit Garten in Gräfelfing

Lagebeschreibung

Gräfelfing ist als "Gartenstadt" eine Gemeinde von ca. 13.600 Einwohnern im Landkreis München, südwestlich von Pasing gelegen. Seine zahlreichen Einkaufs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten und die gute Anbindung nach München machen es zu einem beliebten Wohnort mit Niveau. Hier findet man viele schöne Villen auf gepflegten Gartengrundstücken. In der Nachbarschaft residieren weltbekannte Forschungszentren der Max-Planck-Gesellschaft und der LMU München sowie zahlreiche Firmen-Niederlassungen im Gewerbegebiet Martinsried. Der Ort Gräfelfing erlebte in den sechziger und siebziger Jahren einen wachsenden Zuzug. Am Tor zum Fünf-Seen-Land gelegen, bietet er als Ausgangspunkt zu Abstechern an den Starnberger und Ammersee besonders hohen Freizeitwert. Besonderer Bonus an der Bahnhofstraße: Läden, Cafés, Restaurants und Einrichtungen liegen sozusagen direkt vor der Türe.
Gräfelfing ist an das Nahverkehrsnetz über die Haltestellen "Lochham"und "Gräfelfing" der S-Bahn Linie S 6 angeschlossen. Über die Pasinger Straße gelangt man direkt zur Autobahn A 96 (Lindauer AB). Vom Haus sind es nur ca. 300 m zu S-Bahn-Station und ca. 150 m zur Bushaltestelle der Linien 258 Richtung Planegg und 258 nach Großhadern.

Objektbeschreibung

Ein Zuhause mit besonderem Flair

Oberbayern im Jahre 1905: Ludwig Thoma verfasst den Jugendbuchklassiker "Lausbubengeschichten" und Heinrich Mann veröffentlicht in München seinen satirischen Roman "Professor Unrat", später als "Der blaue Engel" verfilmt. Ludwig Ganghofer arbeitet an seinem Roman "Der Mann im Salz" und der Wittelsbacher Albrecht von Bayern wird geboren.

Die Seidlvilla wird am Nikolaiplatz in Schwabing erbaut, wo Franziska Gräfin zu Reventlow gleich um die Ecke in der Kaulbachstraße ihre von namhaften Größen besuchten literarischen und künstlerischen Salons abhält. Hier gibt sich die "Münchner Moderne" ein Stelldichein, darunter Rainer Maria Rilke und Frank Wedekind.

Passend zu dieser Epoche wird das Bürgerhaus in der Gräfelfinger Bahnhofstraße in einem Jugendstil im Geist eines Franz von Lenbach erbaut. Auch heute noch atmet es viel Charme und Nostalgie. Die umfassende und denkmalgerechte Sanierung besitzt Vorbildcharakter und wurde einfühlsam in enger Abstimmung mit Bauamt und Denkmalschutz durchgeführt.

Parterre Über eine vierstufige Treppe gelangt man in den Vorraum-Windfang bevor man durch die eigentliche Eingangstüre geht mit Bleiverglasung im Jugendstil, hochwertig ausgeführt.

Sämtliche Wände und Decken im gesamten Haus sind weiß gestrichen. Die Dielenböden im gesamten Haus sind geölt und erfreuen durch einen wunderschön warmen, dunkel-matten Holzton. Überall Original Kassettentüren, teilweise mit Originalbeschlägen.

Küche Massiv-Einbauküche mit Kühl- Gefrierschrank, Geschirrspüler, Siemens Induktionsherd, Backofen, diverse Einbau und Hängeschränke, Marmor-Arbeitsplatte, Stuckdecken, Doppel-Trenntüre zum Garten. Zugang zum Garten über eine Stahltreppe.

Kaminzimmer / Wintergarten Original Jugendstil-Kachelofen, Stuckdecke, Zugang zum Wintergarten, dieser ist mit rustikalen Terrakottafliesen ausgestattet. Zwei Fassadenseiten mit raumhoher Verglasung und Blick zum Garten.

Das Wohnzimmer zur Straßenseite besitzt ein großes Erkerfenster und eine Flügeltüre zum Kaminzimmer. Vom Wohnzimmer aus kann der Jugendstil-Kachelofen beheizt werden.

1.OG Eine gut erhaltene, restaurierte Holztreppe mit gedrechseltem Geländer und Holzhandlauf führt zum ersten Obergeschoss.

Das Zimmer auf der Straßenseite besitzt Original Wagner Holz-Doppel-Kastenfenster mit Klappläden. Wie auch im Parterre finden sich hier überall Originaltüren mit Füllungen und original Beschlägen.

Badezimmer – hier wurde das alte Flair des Hauses wunderschön bewahrt: mit einem Fenster nach Süden bietet dieses Masterbad eine Eckdusche verglast mit Armaturen, handgeformte Wand- und Bodenfliesen, die klassisch freistehende, nostalgische Badewanne, einen freistehenden Waschtisch und einen zusätzlichem Heizkörper.

Das Zimmer zur Gartenseite bekommt extra viel Licht durch den Durchgang zum angebauten Wintergarten, der mit seinen handgeformten Terracotta-Bodenfliesen einen warmen, südlichen Touch bekommt.

Dachgeschoss: Das Holztreppenhaus führt weiter hinauf zum Dachgeschoss. Im Flurbereich zur Straßenseite kleine Dachgaube mit stehendem Fenster und eingebautem Sideboard. Ein schönes Extra: der Einbauschrank rechts vor dem Bad mit ausziehbarem Element und Ankleidespiegel.

2. Badezimmer Eckbadewanne mit Armaturen, Handtuchheizkörper, WC, Waschbecken, handgeformte Boden- und Wandfliesen.

Das Zimmer mit Erker zur Straßenseite öffnet sich durch eine Doppelflügeltüre zum gegenüberliegenden Zimmer auf der Gartenseite. Dieses zweite Zimmer besitzt ein Fensterelement mit Doppelverglasung als
Zugang zur Dachterrasse. Diese ist mit Lärchendielen und Glasdach ausgestattet und bietet einen hohen Blick auf den schön eingewachsenen Garten.

Von diesem Zimmer führt eine Holztreppe ohne Handlauf zur gemütlichen Dachspitz-Galerie mit drei Dachflächenfenstern. Diese Galerie ist mit Holzdielen ausgestattet und zeigt teilweise sichtbare Holzbalken am Dach.

Untergeschoss ist über eine massive Treppe zu erreichen. Gleich am Absatz befindet sich ein innenliegendes Duschbad mit WC, Waschbecken und Handtuchheizkörper. Flur und Heizraum haben Terracotta-Bodenfliesen. Im Heizraum ein Gas-Brennwertkessel mit großem Warmwasser-Pufferspeicher. Hier gibt es einen Anschluss für ein Waschbecken.

Der Waschraum enthält Elektrokasten, Gaszähler, eine Kaltwasseruhr mit Filteranlage sowie den Übergabepunkt für das Kabelfernsehen. Zur Gartenseite liegt ein Arbeitsraum mit Durchgang zum Wintergarten, der durch zwei Wandseiten mit umlaufendem Fensterband zum Garten angenehm hell ist und gut als Büro genutzt werden kann.

Der schön eingewachsene Garten in Süd-Ausrichtung bietet als besonderes Plus ein gemütliches Holzhäuschen, in das eine Sauna eingebaut wurde und das daneben als Stauraum für alle Gartengeräte dient.

Sonstige Angaben

Die Kaution beträgt 3 Nettomonatsmieten

Energieangaben, wg. Denkmalschutz nicht erforderlich, moderne Anlagentechnik

Bilder

Details

Wohnflächeca. 173.00 m²
Nutzflächeca. 67.00 m²
Grundstücksflächeca. 288.00 m²
Zimmer7
Badezimmer2
Schlafzimmer3
Baujahr1905
Nebenkosten200.00 €
BezugDas Haus steht ab sofort bzw. nach Absprache zur Verfügung
ProvisionAlle genannten Angaben zum Angebot beruhen auf Informationen des Vermieters. Zwischenvermietung und Irrtum müssen wir uns vorbehalten.

Kontakt

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
PLZ
Ort
Telefon
Fax
Email
Nachricht
Bitte senden Sie mir ein Exposé zu
Bitte rufen Sie mich unter o.g. Nummer zurück
Ich wünsche einen Besichtigungstermin

Datenschutzerklärung

Mit dem vorstehenden Kontaktformular können Sie an uns eine Anfrage zu den Immobilien richten. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden über unseren Providerserver per eMail an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt.